Informationen gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Nutzer des Online Ticketshops (Fach- und Privatbesucher)

Datenschutz hat bei der Messe Berlin GmbH hohe Priorität. In der Datenschutzerklärung der Messe Berlin GmbH, die Sie unter https://www.messe-berlin.de/Zusatzseiten/Datenschutz/ finden, legen wir Ihnen unsere allgemeinen Grundsätze für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten dar. Die Nutzung Ihrer persönlichen Daten, die Sie uns durch Ihren Ticketkauf zur Verfügung stellen, erfolgt nur zu den in diesen Datenschutzinformationen angegebenen Zwecken, die die allgemeine Datenschutzerklärung ergänzen.

Dabei gelten folgende Grundsätze:

1.   Name der verantwortlichen Stelle

Die Messe Berlin GmbH ist die für die Datenspeicherung und Verarbeitung verantwortliche Stelle und Dienste-Anbieter. Nähere Angaben und Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserem Impressum. Für Fragen, Wünsche oder Kommentare zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte per Email an den Datenschutzbeauftragten der Messe Berlin GmbH.

1.1   Geschäftsführung

Dr. Christian Göke (Vorsitzender), Dirk Hoffmann

1.2   Anschrift der verantwortlichen Stelle

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

DEUTSCHLAND

central@messe-berlin.de

1.3   Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter
Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

DEUTSCHLAND

datenschutz@messe-berlin.de

2.      Art der personenbezogenen Daten

Bei der Nutzung unseres Ticketshops werden Sie als Fachbesucher aufgefordert bzw. haben Sie als Privatbesucher die Option vor dem Ticketkauf ein Kundenkonto anzulegen. Das Kundenkonto ermöglicht Ihnen eine schnelle Abwicklung Ihrer Ticketkäufe. Die Art der Daten, die dabei erhoben werden, werden dabei wie folgt spezifiziert:

2.1      Anlegen eines Kundenkontos

Beim Anlegen Ihres Kundenkontos bei der Messe Berlin werden folgende Daten abgefragt: E-Mail-Adresse, Passwort, Anrede, Vorname, Nachname, Sprache, Art des Kontos, Adresse, Postleitzahl, Ort und Land.

Um Ihnen die Erstellung eines Kundenkontos und das spätere Einloggen zu erleichtern, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich über Facebook Connect mit Ihren Facebook-Login-Daten zu registrieren. Anbieter dieses Dienstes ist die Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland. Hierzu benötigen Sie einen Facebook-Account. Insoweit gelten die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der Facebook, Inc.  Diese finden Sie unter: https://de-de.facebook.com/about/privacy/ und https://www.facebook.com/legal/terms/

Wenn Sie bei der Registrierung auf den Button „Mit Facebook einloggen“ klicken, öffnet sich ein neues Fenster mit Eingabefeldern für Ihre Facebook-Login-Daten. Mit Eingabe dieser Daten willigen Sie ein, dass wir Zugriff auf Ihr öffentliches Facebook-Profil erhalten. Ein Rückfluss Ihrer Daten erfolgt entsprechend der von Ihnen gewählten Privatsphäreneinstellungen bei Facebook. Nach erfolgreicher Authentifizierung über Ihre Facebook-Login-Daten, werden Ihr Facebook-Profil und das Kundenkonto miteinander verknüpft und Sie können Ihr Kundenkonto nutzen, ohne dass Sie sich gesondert auf unseren Webseiten registrieren müssen.

Wenn Sie sich mit Ihren Facebook-Login-Daten in unserem Online-Kundenportal registrieren, werden von Facebook Vor- und Nachname, postalische Adresse und E-Mail Adresse zur Erstellung Ihres Kundenkontos an die Messe Berlin übermittelt. Facebook erhält keine Daten über Ihre Aktivitäten in Zusammenhang mit der Messe Berlin.

Als Privatbesucher haben Sie zusätzlich die Möglichkeit Tickets ohne Registrierung, als Gast, mit eingeschränkter Nutzung, käuflich zu erwerben.


 

2.2      Ticketkauf

Bei dem Kauf eines Tickets werden folgende Daten erhoben:

2.2.1    Obligatorische Angaben

Folgende Angaben sind verpflichtend: Anrede, Vor- und Nachname, Adresse, Land, Email des Ticketnutzers. Der Titel ist optional. Folgende Pflichtfelder werden zusätzlich bei Fachbesuchern abgefragt: Firma, Branche und Funktion bzw. Position und/oder Abteilung.

2.2.2    Angaben auf freiwilliger Basis

Neben den Ticketdaten können unsere Besucher im Rahmen des Ticketkaufs noch freiwillige Angaben über Ihre persönlichen Interessenschwerpunkte machen.

3.      Verwendungszwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

3.1          Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gem. Ziff. 2.1 und 2.2.1 für die Begründung und Durchführung Ihres Vertragsverhältnisses mit der Messe Berlin GmbH (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

3.2          Wenn Sie den “Facebook-Login“ zur Registrierung in unserem Ticketshop verwenden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß der Beschreibung in Ziff. 2.1 auf Grundlage Ihrer Einwilligung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO. Ihnen steht ein Widerrufsrecht gegen diese Einwilligung zu (siehe „Ihre Rechte“)

3.3          Soweit Sie ein Fachbesucher von einem Unternehmen mit Sitz außerhalb Deutschlands sind, leiten wir die Daten zum Zwecke der optimalen Betreuung an die für Sie oder Ihr Unternehmen zuständige Auslandsvertretung in Ihrem Heimatland weiter, die Ihnen als lokale Ansprechpartner für Auskünfte im Zusammenhang mit Ihrem Messebesuch zur Verfügung steht und Sie bei der Erledigung von Visaangelegenheiten unterstützt. Die für Sie zuständige Auslandsvertretung finden Sie unter: https://www.messe-berlin.de/Unternehmen/MesseBerlinWeltweit/index.jsp. Die Weiterleitung der Kontaktdaten erfolgt auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse liegt in der bestmöglichen Betreuung unserer Fachbesucher unter Berücksichtigung von lokalen Besonderheiten. Bitte beachten Sie das Ihnen diesbezüglich zustehende Widerspruchsrecht (siehe unten „Ihre Rechte“).

3.4          Ferner nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten gem. Ziff. 2. zum Zwecke der Kontaktaufnahme, um Ihnen entsprechend Ihrer Interessen messebegleitende Informationen und Hinweise auf Begleit- und Folgeveranstaltungen zu geben. Folgeveranstaltungen meinen auch andere von der Messe Berlin GmbH veranstalteten oder durchgeführten Messen im In- und Ausland. Zu diesen Zwecken leiten wir Ihre Daten auch an andere Gesellschaften innerhalb unserer Unternehmensgruppe weiter. Grundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse liegt in der optimalen Betreuung unserer Kunden während und nach der Messe und der Bewerbung gleicher und ähnlicher Produkte aus dem Portfolio der Unternehmensgruppe. Bitte beachten Sie das Ihnen diesbezüglich zustehende Widerspruchsrecht (siehe unten „Ihre Rechte“).

3.5          Ebenso nutzen wir die von Ihnen gem. Punkt 2 abgegebenen Daten zu statistischen Zwecken. Diese Verarbeitung erfolgt auf Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse der Messe Berlin liegt hier in der Analyse des von ihr bedienten Marktes mit dem Ziel das eigene Angebot stetig zu verbessern. Bitte beachten Sie das Ihnen diesbezüglich zustehende Widerspruchsrecht (siehe unten „Ihre Rechte“).

3.6          Wir laden unsere Besucher regelmäßig zur Teilnahme an freiwilligen und anonymen Onlinebefragungen ein, um unsere Produkte und Services laufend zu verbessern und Ihren Bedürfnissen anzupassen. Dabei greifen wir auf Ihre im Ticketkaufprozess (Ziffer 2.2) angegebenen Daten zurück, um Sie zu kontaktieren. Rechtsgrundlage hierfür ist das berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Bitte beachten Sie das Ihnen diesbezüglich zustehende Widerspruchsrecht (siehe unten „Ihre Rechte“).

3.7          Unser Ticketshop wird durch einen Dienstleister betreut, mit diesem besteht ein Auftragsverarbeitungsvertrag. Ebenso haben wir für Kommunikationsmaßnahmen einen Dienstleister unter Abschluss eines Auftragsverarbeitungsvertrags eingeschaltet.

4.      Anmeldung zu Networking Tools als Fachbesucher

Wir bieten Ihnen bei einigen Veranstaltungen die Möglichkeit, sich im Rahmen der Ticketbestellung ein Profil in einem Networking Tool zu erstellen. Wenn Sie diese Option auswählen, werden Ihre eingegebenen persönlichen Daten übertragen, um ein Profil im Networking Tool zu generieren und Ihnen damit die Anmeldung zu erleichtern. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie auswählen müssen, um Ihre Registrierung abzuschließen. Diese Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO). Ihnen steht ein Widerrufsrecht gegen diese Einwilligung zu (siehe „Ihre Rechte“).


 

5.      Nutzung unseres Leadtracking-Services

Wir bieten unseren Ausstellern und Fachbesuchern auf manchen Messen einen Leadtracking-Service an. Dieser Service ermöglicht es dem Aussteller das Ticket-Badge des Fachbesuchers zu scannen und damit dessen Kontaktinformationen ähnlich wie bei dem Austausch von Visitenkarten zu erhalten. Der Aussteller erhält in diesem Fall folgende Daten von Ihnen: Unternehmensname, Anrede, Titel, Vor- und Nachname, Funktion, Postanschrift, Land, Telefonnummer(n), Email-Adresse sowie etwaige weitere von Ihnen gemachten Angaben zu Interessen und/oder zu Ihrem Unternehmen. Die Datenerfassung erfolgt nur auf Ihren persönlichen Wunsch, mit dem Hinhalten Ihres Badges zum scannen geben Sie Ihr Einverständnis, dass wir Ihre Daten an den betreffenden Aussteller weitergeben. Bitte bedenken Sie, dass es sich hierbei auch um Aussteller mit einem Sitz außerhalb der Europäischen Union und damit auch außerhalb des Wirkungskreises der DS-GVO handeln kann. Die Bereitstellung des Leadtracking-Services erfolgt durch einen Dienstleister, mit dem wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen haben.

6.      Anmeldung Newsletter

Im Rahmen der Ticketbestellung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für den veranstaltungsspezifischen oder auch den allgemeinen Unternehmens-Newsletter anzumelden, im Anschluss dazu werden Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink von uns erhalten. Sie können sich jederzeit durch den „Abmelden“-Link am Ende des Newsletters oder durch eine E-Mail an „datenschutz@messe-berlin.de“ von dem Newsletter abmelden. Diese Verarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO). Ihnen steht ein Widerrufsrecht gegen diese Einwilligung zu (siehe  „Ihre Rechte“).

7.         Bezahlung in unserem Ticketshop

Zur Zahlungsabwicklung Ihres Ticketkaufs können Sie verschiedene Zahlungsdienstleister (Visa, MasterCard, American Express, PayPal) wählen, welche unmittelbar Ihre personenbezogenen Daten beim Bestellvorgang erheben und verarbeiten. Die Verantwortung für Ihre Zahlungsdaten trägt der Zahlungsdienstleister. Die Verarbeitung der Zahlungsdaten erfolgt zur Erfüllung Ihres Vertrages mit uns, Rechtsgrundlage ist dementsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.


 

7.1.1      Zahlung mit Kreditkarte

Wenn Sie die Zahlungsmethode Kreditkarte beim Ticketkauf wählen, wird unter Umständen eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Hierbei verarbeitet ein Payment-Service-Provider unseres Dienstleisters Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bonitätsprüfung, um einen Zahlungsausfall zu vermeiden, die Rechtsgrundlage hierfür ist das berechtigte Interesse der Messe Berlin Zahlungsausfällen zu vermeiden, Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Wenn die Bonitätsprüfung positiv ausfällt, ist eine Zahlung per Kreditkarte möglich; fällt sie negativ aus, können wir Ihnen die Zahlungsmethode Kreditkarte nicht anbieten. Eine Bezahlung mit der Zahlungsmethode PayPal ist weiterhin möglich.

7.1.2      Zahlungsvariante „PayPal“

Anbieter des Zahlungsdienstes PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden “PayPal”). Wenn Sie die Bezahlung via PayPal auswählen, werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an PayPal übermittelt. Ausführliche Informationen zum Datenschutz bei PayPal finden Sie in den Datenschutzgrundsätzen auf der Website von PayPal. Diese finden Sie unter: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

7.2          Ticketversand:

Die Tickets werden Ihnen per E-Mail bereitgestellt, Sie können die Tickets dann via print @ home ausdrucken. Ein postalischer Versand ist nicht erforderlich. Die Rechtsgrundlage hierfür ist die Vertragserfüllung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

8.      Ticketkauf für eine andere Person (Dritter)

Sofern Sie ein Ticket für eine andere Person (Dritter) kaufen, verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten des Dritten (gem. Ziff. 2.2) für die Ticketpersonalisierung. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck der Vertragsdurchführung mit Ihnen auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Sie stellen sicher, dass Sie zur Angabe der Daten berechtigt sind und der Betroffene durch Sie ausreichend über die Verarbeitung seiner Daten durch die Messe Berlin GmbH informiert wurde.


 

9.    Warenkorb-Abbrecher Emails

Wenn Sie in unserem Ticketshop einen Bestellvorgang begonnen, aber nicht abgeschlossen haben, schicken wir Ihnen eine Erinnerungs-E-Mail an die im Kundenkonto hinterlegte E-Mail-Adresse über Ihren abgebrochenen Kaufvorgang. Sie können diesen Kaufvorgang abschließen, indem Sie sich in Ihrem Kundenkonto auf unseren Webseiten einloggen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, um Sie vor dem Veranstaltungsbeginn an die Personalisierung und den Ausdruck Ihrer bereits gekauften Tickets zu erinnern.

Die Rechtsgrundlage dafür ist das berechtigte Interesse der Messe Berlin Marketingmaßnahmen durchzuführen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO).

10.   Datenübermittlung in Drittländer

Die Übermittlung personenbezogener Daten von Fachbesuchern an Auslandsvertretungen und Konzerngesellschaften in Drittstaaten erfolgt nur, soweit in Bezug auf das Drittland ein Beschluss der Europäischen Kommission („EU-Kommission“) über das Bestehen eines angemessenen Schutzniveaus (Art. 45 Abs. 3 DS-GVO) besteht oder Garantien gem. Art. 46 DSGVO vorgesehen sind. Für unsere Auslandsvertretungen in Andorra, Argentinien, Kanada, Neuseeland, der Schweiz und Uruguay liegt ein derartiger Beschluss der EU Kommission gem. Art. 45 Abs. 3 DS-GVO vor. Für alle anderen Auslandsvertretungen und Gesellschaften der Unternehmensgruppe mit Sitz im Drittland bestehen von der EU-Kommission genehmigte Standarddatenschutzklauseln gem. Art. 46 Abs. 2 lit. c DS-GVO. Im letzten Fall können Sie auf Anfrage Kopien (z. B. per E-Mail) über uns erhalten.

11.   Ihre Rechte

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen, sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese für die Zukunft widerrufen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

12.   Speicherdauer

Gespeicherte personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des jeweiligen Zwecks ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Soweit die Verarbeitung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO) oder aufgrund eines berechtigten Interesses der Messe Berlin GmbH erfolgt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO), werden die betreffenden Daten nach Erhalt Ihres Widerrufes bzw. Widerspruchs nicht mehr für den damit verbundenen Zweck verarbeitet und ggf. gelöscht.

Ungeachtet dessen werden die Daten, hinsichtlich derer  handels- oder steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten bestehen, erst nach Ablauf der gesetzlichen Fristen gelöscht.